Quelle NASA

Oft wird mir die Frage gestellt, was muß ein Besucher gesehen haben, oder wann kann man wo hin reisen. Es ist schwierig eine Antwort auf diese Fragen zu geben. Dies trifft selbstverständlich nicht nur auf die Insel Grönland zu sondern es gilt für viele Regionen unseres Planeten.

Grönland ist im stetigen Wandel begriffen. Nicht erst seit der Diskussion um den stattfindenden antropogenen Klimawandel, sondern dieser Wandel, des Klimas und der Welt, vollzieht sich permanent, seit Anbeginn der Zeit. Ein von Politikern gewünschten "Status Quo", ein "Inne halten" eine "Stagnation", hat es nie gegeben und wird es nicht geben. Aber nicht nur die einmalige Natur und die Ökosysteme der Insel sind im Wandel begriffen, sondern auch die Bevölkerung hat einen langen und steinigen Weg in das schnelllebige Heute vor sich.

 

Es ist schwierig, Grönland, in Kürze, in seiner Gesamtheit erfassen zu wollen. Ich wage daher die Behauptung, dass ein Menschenleben dazu mit Sicherheit nicht ausreicht. Es sind vielmehr Momentaufnahmen, der Veränderung und des Wandels, welche wir auf unseren Reisen wahrnehmen. Die Vergänglichkeit des Eises steht hierbei sinnbildlich für diese sich vollziehende Veränderung.

So möchte ich Sie, lieber Leser / Besucher, an dieser Stelle dazu einladen, mit Hilfe meiner Bücher und Bilder, gemeinsam einen Streifzug durch die atemberaubende Schönheit der grönländischen Natur, und der offenherzigen Gesellschaft der hier lebenden Menschen, zu unternehmen.

 

Grönland - Das Land der Menschen

Kalaallit - Nunaat