Es ist wohl schwierig, diesen - magischen - Ort - Antarktis - in wenigen Worten beschreiben zu wollen. Die großen Polarforscher der Polarhistorie, wie Shackleton, Scott und andere haben dies, mehr oder weniger ausgiebig, versucht. Sie brachten ihre Erlebnisse, ihre Gedanken, ihre Hoffnungen, eingebettet in der scheinbar unendlichen Weite des weissen Kontinents, zu Papier zu bringen. Dieses gelang ihnen jedoch nur teilweise. Sie kreierten vielmehr eine Art von unstillbarer Sehnsucht.... Die Sehnsucht, diesen Ort der letzten Herausforderung auf diesem Planeten selbst besuchen zu wollen.

Es existieren viele Dokumentationen, Reiseberichte aus der heutigen Zeit über die Antarktis selbst und der dortigen Fauna. Es bereitet vielen mitunter Freude diese Berichte sich in den heimischen vier Wänden anzuschauen. Diese Freude ist jedoch nur ein schwacher Trost für das Verlangen, welches in dem einen oder anderen auslöst wird. Erst dann, wenn man diesen "Gott verlassenen Ort" selbst eimnmal besucht hat, bekommt man einen Eindruck von der ungeheuren Schönheit....

 

Der Antarktis....
Terra australis incognita....

Das unbekannte Südland....

Ein Land, wo jeder Schritt des Menschen zu einem Abenteuer werden kann. Diese Faustregel gilt heute immer noch, genauso wie vor hundert Jahren. Das alleinige Urvertrauen in das Können der menschlichen Technologie hat so manch einen schnell die Grenzen aufgezeigt - in der Antarktis....

Neugierde, Interesse, gepaart mit Ehrfucht und Respekt, sollte den Reisenden in diese Regionen prägen. Hier ist kein Platz für Überheblichkeit, Leichtsinn und Übermut. Wenn all dies beachtet wird, dann wird eine Reise in die Antarktis zu einem Erlebnis, einem Abenteuer (im positiven Sinne), zu Etwas, was den einzelnen Menschen prägen wird - bis an sein Lebensende.

Es ist vielleicht vergleichbar mit dem, was Astronauten empfinden wenn sie unsere Heimat, die Erde, verlassen. Eine gewise Glücksseeligkeit durchströmt denjenigen und vielleicht das Verlangen nach einer Art von Missionierung..... Jeden in seinem persönlichen Umfeld dazu bewegen zu wollen, es ihm gleich zu tun, und aufzubrechen, zu einer Reise....

 

.... in die Antarktis....