In Voirbereitung....

Schier unerschöpflich scheint die Vielfalt der Motive zu sein, welche das Spitzbergen Archipel für den Reisenden bereithält. Eine phantastische Fauna und Flora, geprägt von Schnee und Eis, eingebettet in eine grandiose Landschaft. Der Wechsel der Jahreszeiten und das Spiel mit Licht und Schatten üben einen besonderen Reiz auf den Photographen aus.

Spitzbergen scheint, auf den ersten Blick, ein beinahe übersprudelnder Quell des Lebens zu sein, eine Bastion des Lebens, inmitten der kalten, abweisenden Natur der Arktis. Innerhalb des kurzen Zeitfensters des arktischen Sommers, ist das Leben hier stets bemüht sich neu zu erschaffen. Vom majestätischen Polarbären, bis hin zur unscheinbaren Milbe unter den Steinen.

 

Wenn es auch keine Ureinwohner dieses Archipels im ursprünglichen gibt, so wie auf Grönland, so hat der Mensch dennoch, seit Jahrhunderten, diesem Archipel seinen Stempel aufgedrückt, sei es als Forscher, Entdecker, Eroberer oder gar als Ausbeuter. All diese Hinterlassenschaften des Menschen sind ein Zeugnis der relativ kurzen, aber intensiven, Geschichte dieses Flecken Erde im hohen Norden.

Ich möchte Sie, lieber Leser, mit diesem Bildband fesseln durch die phantastischen Aufnahmen. Oder vielmehr Ihre Seele entführen....

 


nach Svalbard - der kalten Küste.