In Vorbereitung....

Eines darf bei der Vorstellung des Reiseziels Antarktis mit Sicherheit nicht fehlen, die Würdigung der größten Eismasse unseres Planeten. Das landgebundene Eis der antarktischen Eiskappe ist ist ein großer Faktor beim globalen Klima und des sich vollziehenden Klimawandels. Ungefähr 91 % der globalen Frischwasserresourcen sind hier, in Form von Eis, gebunden.

In der Weddellsee wird ein Großteil der gewaltigen Tafeleisberge, durch die verschiedenen Schelfeisgebiete, produziert. Zusammen mit den unzähligen "normalen" Eisbergen, welche wiederum durch die zahlreichen Gletscher produziert werden, befinden sich somit beeindruckende Eismassen innerhalb des Südpolarmeeres.

Bis weit in den Australsommer hinein ist der Kontinent Antarktis von großen Flächen des Meereises umschlossen. Das Eis der Antarktis stellt, zusammen mit der beeindruckenden Topographie, eine Reihe von phantastischen Photomotiven.

Lassen Sie sich einfach faszinieren von dieser Einmaligkeit des Eises in Sachen Größe, Struktur, Formen und Farben.

 

Auf der einen Seite zeigt sich das Eis kalt, lebensfeindlich und abweisend, auf der anderen Seite scheint es eine Art von Lockruf auszusenden. Eine Faszination, welcher man sich nur schwer entziehen kann. Immer weiter lockt es einen hinein in die weite, weisse Unendlichkeit. Immer neue Formen, Strukturen und Farben möchte der Betrachter bei seiner Reise erleben.

Bis ein jeder gefangen ist, im Labyrinth der vergänglichen Schönheit. Oft habe ich mich dieser Verlockung, bei den Zodiactouren, hingegeben. Es ist wie eine Sucht, man wünscht sich, die Zeit, welche man hier verbringt, würde nie enden... Bis dann einem die Realität wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt... einsetzende Dunkelheit, einem fährt die Kälte in die Glieder, oder ganz einfach... der Treibstoff geht zur Neige.

Hier jedoch, in diesem Buch, lieber Leser, können Sie sich jedoch gefahrlos der Faszination des Eises hingeben.